currexSole -den Füßen etwas gutes tun

Dank des super netten Teams von  currexSole hatten wir die Chance, die Sporteinlagen für´s Laufen und Radfahren auf Herz und Nieren zu testen. Nun gibt es das Fazit für Euch.

Die Schuheinlagen von currexSole wurden vom Sportwissenschaftler Björn Gustafsson entwickelt. Als ehemaliger Triathlon Junioren Weltmeister kennt er natürlich die Bedürfnisse der Sportler und hat versucht diese Expertise in den Einlagen umzusetzen.

RUNPRO

Die currexSole RUNPRO  ist eine Schuheinlage, die zum Laufen, Triathlon, Trailrunning, Joggen oder Nordic Walking geeignet ist. Da wir Triathleten sind haben wir sie beim Laufen getestet. Durch gezielte myofasziale Stimulation sollen die Einlagen den Stress auf Gelenke, Bänder und Sehnen reduzieren und so vor Überlastungserscheinungen und Schmerzen im Fuß-, Knie- und Hüftbereich schützen. Dies geschieht dadurch, dass die Sohle mit dem Fuß arbeitet. Eine dynamische Mittelfußbrücke, die je nach Fußtyp angepasst ist, erlaubt es dem Fuß muskulär zu arbeiten. Außerdem soll eine ideale Kraftübertragung vom Fuß über den Schuh auf den Untergrund gewährleistet werden. Da jeder Mensch ein anderes Fußprofil besitzt, hat currexSole drei unterschiedliche Einlagen je nach Fußtyp entwickelt. Um Herauszufinden, welche Einlage optimal passt, sind lediglich zwei einfache Tests notwendig, die sehr einfach durchzuführen und im Video super beschrieben sind. Hierbei wird das Fußprofil und die Knieachse bestimmt. Somit findet jeder seine individuell beste Lösung. Für uns kamen die HIGH und MED Varianten heraus ;)

Nachdem die Einlagen geliefert wurden muss man diese noch auf die entsprechende Schuhgröße zurechtschneiden. Das ist aber gar kein Problem, da vorne an der Sohle schon vorgefertigte „Sollschnittstellen“ für die entsprechenden Größen angebracht sind. Nachdem dies getan ist, einfach die alte Sohle aus den Schuhen herausnehmen (die braucht man jetzt sowieso nicht mehr :P ), die neue currexSole hineinlegen und los gehts!

Schon beim ersten Einsteigen in die Schuhe hat man sofort ein angenehmes Gefühl. Auf den ersten Metern müssen Fuß und Körper sich zunächst etwas an das neue Gefühl gewöhnen aber nach spätestens 20 min bemerkt man die neue Sohle garnicht mehr. Stattdessen stellt sich ein sehr angenehmes Laufgefühl mit einer optimalen Dämpfung ein. Gerade bei längeren Läufen mit den relativ wenig gedämpften Wettkampfschuhen kam es bei uns gegen Ende immer mal wieder zu leichten Problemen in Waden- und Fußmuskulatur. Mit der currexSole RUNPRO haben wir dies nicht bemerkt und könnten auch längere Läufe bis zum Ende ohne Probleme absolvieren. Wir haben die Einlagen sowohl in unseren Wettkampfschuhen als auch in etwas stärker gedämpften Schuhen getestet. Besonders in den Wettkampfschuhen merkt man eine noch bessere Kraftübertragung vom Fuß über den Schuh auf den Boden.

Unser Fazit: Wir sind rundum zufrieden und gelaufen wird ab sofort nur noch in unseren currexSolen RUNPRO :)

BIKEPRO

Da wir als Triathleten neben dem Laufen auch noch Radfahren durften wir die currexSole BIKEPRO auch genauer unter die Lupe nehmen. Die BIKEPRO eignet sich zum Einsatz beim Rennradfahren, Mountainbiken oder BMX. Wir haben sie auf dem Rennrad getestet. Mit der Einlage sollen die Füße im Schuh stabilisiert und Fußbewegungen reduziert werden. Somit ergeben sich weniger Beschwerden und man bleibt länger leistungsfähig. Außerdem wurden durch wissenschaftliche Studien belegt, dass durch die BIKEPRO das Kniebewegungsmuster stabilisiert, die Pedalkraft verbessert und die Muskeleffizienz erhöht wird. Hohe Anforderung an die neue „Geheimwaffe im Schuh“. Da war natürlich die Frage, ob sie diese auch alle halten konnte.

Zur Bestimmung der passenden Variante kommen hier wieder die gleichen Test wie bei der RUNPRO zum Einsatz. Einlagen zugeschnitten, mit den alten ausgetauscht und ab geht´s auch schon auf´s Rad.

Und auch hier ist das erste Gefühl im Schuh direkt sehr gut. Kurze Gewöhnungsphase bei den ersten Tritten und schon geht jede Pedalumdrehung wie fast von alleine ;) Leider nicht ganz aber wir konnten doch eine deutliche Stabilisierung im Fuß feststellen. Gerade in den Radschuhen hatten wir öfter mal das Gefühl etwas hin und her zu rutschen. Mit der currexSole BIKEPRO soll dieses Thema aber nun der Vergangenheit angehören. Man spürt eine deutliche Stabilisierung des Fußes und dadurch eine bessere Kraftübertragung auf das Pedal. Gleichzeitig ist der Komfort sehr hoch und die Einlagen tragen sich sehr angenehm. Aufgrund der momentanen Witterungslage konnten wir die BIKEPRO bisher nur Indoor auf der Rolle ausprobieren. Hierbei ist immer das Problem, dass die Füße doch sehr stark schwitzen und die Schuhsohlen nach einiger Zeit komplett nass sind. Mit der BIKEPRO tritt dieses Problem erstaunlicherweise nicht auf und die Sohle ist auch nach 1,5 h auf der Rolle relativ trocken.

Unser Fazit: Daumen hoch für die BIKEPRO von currexSole. Wir freuen uns schon auf den Sommer, um auch endlich draußen damit fahren zu können :)

Der Preis

Die currexSole RUNPRO kostet 39,95 € und die BIKEPRO 49,95 €. Wir finden die Preise gehen auf jeden Fall in Ordnung. Unserer Meinung nach sollte man bei der Qualität der Materialien, auf denen unsere Füße mehrere hunderte oder Tausende Kilometer zurücklegen nicht sparen sollte. Eure Füße und eurer Körper werden es euch danken!

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “currexSole -den Füßen etwas gutes tun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.