Einen vollen Magen – kann doch keiner ertragen!

Yeah es ist geschafft – die Fresserrei 2015 hat ein Ende! 3 Tage voller prall gefüllten Raclettpfännchen, Teller mit Bergen von Klößen und Braten, nicht zu vergessen die vorzüglichen Plätzchen von Mama, Tanten & Co. Aber nichts ist unmöglich, das Weihnachtsfest in Kombination mit Trainingseinheiten – alles eine Frage des Zeitmanagements.

24.12. 07:00 Uhr in Deutschland, Mütter laufen hektisch durch die Küche, Väter bringen den Weihnachtsbaum in die richtige Position.
Mist der Baum ist zu groß :D hilft nichts, Heckenschere raus – die Spitze muss ab!

Um dem ganzen so schnell wie möglich zu entfliehen werden die Laufschuhe geschnürt und das herrliche „Herbstwetter“ im Dezember :/ ausgenutzt! Ein lockeres Ründchen durch die heimischen Wälder bei strahlendem Sonnenschein – was gibt es besseres? Achja – das Gewissen, am größten Schlemmertag des Jahres schon vor allen anderen ausgepowert und frisch am Frühstückstisch zu sitzen.
Die zweite Trainingseinheit darf an so einem Tag auch einmal ausgelassen werden und durch einen Spaziergang mit der Family ersetzt werden :)
Dann wird es dunkel und die erste Runde „Essen wie Gott in Frankreich“ kann beginnen! Wunderbar das der Tisch auch irgendwann abgeräumt werden muss – wir machen es freiwillig, endlich aufstehen, wenigstens 10 Schritte bis zur Küche und am besten einen Teller nach dem anderen damit das Verschlungene ein Stückchen weiter wandern kann :D

Nur 10 Stunden später soll der Wahnsinn des Dinierens auch schon weiter gehen, aber nicht ohne eine schöne Einheit auf der Rolle, dann wenn alle anderen noch schlummern. Also ab in den Keller – wo einen niemanden hört und ran den Speck :D und rein in die Pedale!
Auf dem Weg in die Dusche trifft man auf Familienmitglieder, die nur grinsend  den Kopf schütteln und im Halbschlaf zum Frühstückstisch trotten. Das Leben als Triathlet – immer wieder witzig! Mittagszeit und weiter gehts, nein nicht mit dem Training – der nächste Gang schreit! -.- schooon wieder essen! Zum Glück zieht sich das Mittagsschlemmen bis in den frühen Abend und man ist nicht gezwungen eine weitere Mahlzeit zu sich zu nehmen :D

26.12 letzte Runde, die deutschen Schwimmbäder immer noch geschlossen, somit geht es nochmal raus in den Wald. Ungewohnt aber gut diese Berg- und Talstrecken in der Heimat. In München und Salzburg sind wir meist auf ebenen Strecken unterwegs. Die Sonne gibt mal wieder ihr bestes und so verfliegt die Zeit und hoffentlich auch die Kalorien, die wir in den letzten Tagen zu uns genommen haben :D. Jetzt heißt es noch einmal Frühstücken und zum Abschluss des Weihnachtsfests gab es bei uns einen Grillabend mit leichter Kost :D

So oder so ähnlich haben wohl die meisten von uns die letzten Tage durchlebt. Wir hoffen ihr hattet eine tolles Weihnachtsfest und viiiiel Qualitytime mit euren Familien!

Jetzt freuen wir uns schon sehr auf den Silvesterlauf am 31.12 der den Abschluss des Jahres perfekt machen soll!

Advertisements
Veröffentlicht in: Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s